Theatergruppe

im Fischertagsverein Memmingen e.V.

Copyright © All Rights Reserved

Wallensteintheater 2012

auf dem Marktplatz in Memmingen

 

es spielt die Theatergruppe im Fischertagsverein e.V.

 

"Mir g'scheh G'rechtigkeit – Gewinner und Verlierer einer Epoche"

 

Ein historisches Stück von Stephan Ranke

Regie: Ralf Weikinger

 

 

Mitwirkende

  • Rupprecht Stromair, ein Webergeselle
  • Frieder Remelin, ein Schreinergeselle
  • Agathe Gmainder, eine Dienerin
  • Der Büttel
  • Jacob Brüchlin, ein Stadtrat
  • Generalissimus von Wallenstein
  • 1. Rat
  • 2. Rat
  • 3. Rat
  • Walter Aufhauser, ein Caporal
  • Anna Sättelin, eine Bürgerstochter
  • Hans Ulrich Graf von Schaffgotsch
  • Brigitta Ehekirch, Seherin
  • Hans Georg von Arnim, Obrist
  • Melchior Stebenhaber, Patrizier
  • Jörg Sättelin, Patrizier
  • Sibylla Sättelin, Frau des Jörg Sättelin
  • Der Bürgermeister
  • Der Nachtwächter
  • Leonhard Kefferlin, Rupprechts Meister
  • Catharina Stebenhaber, eine Bürgerstochter
  • Die Bäuerin
  • Erste Frau
  • Zweite Frau
  • Dritte Frau
  • Kind
  • Der Werber
  • Père Joseph, persönlicher Berater des Kardinals Richelieu
  • Francois Brulart, Französischer Botschafter in der Schweiz
  • Der Hauptmann der Pikeniere
  • Der Hauptmann des Exekutionskommandos
  • Prälat Haintzeller, Feldgeistlicher
  • 1. Sprecherin
  • 2. Sprecherin
  • 3. Sprecherin
  • Petersen
  • Fuhrknecht
  • Questenberg
  • Marx Furtenbach, Patrizier
  • Konrad Reisch, Frieders Meister

 

Bernd Klotz

Bastian Dörr

Tanja Zettler

Werner Manz

Stephan Ranke

Klaus Hörmann

Friedhelm Neumann

Michael Trieb

Jürgen Kohl

Wolfgang Manz

Christina Dörr

Holger Hoffmann

Haike Ranke

Axel Knussmann

Andreas Batscheider

Gerhard Reichart

Alexandra Menz

Gerhard Bachmayer

Lutz Bruns

Hans Dörr

Stefanie Pfeifer

 

Irmgard Sailer

Hannelore Vogt-Beyer

Anne Rauth

Melanie Krenn

Gabriel Hoffmann

Sven Schieskow

Alfred Kotonski

 

Heinz Amacher

 

Werner Brumm

Johannes Nieberle

 

Bastian Käser

Goda Beyer-Hörmann

Britta Brumm

Esther Winter

Stephan Marquardt

Stefan Nielsen

Klaus Rüßmann

Klaus Gropper

Helmut Klotz

 

Inhalt

1630: Der siegreiche Kaiserliche Feldherr und Generalissimus Albrecht Wenzel Eusebius von Wallenstein, Herzog von Friedland und Mecklenburg und Sagan und Genaral des nördlichen und baltischen Meeres, zieht im Juni 1630 mit großem Gefolge in Memmingen ein und schlug sein Lager im Fuggerbau auf. Seine Einquartierung sorgt für Unruhe und Unsicherheit in der vom Schicksal gebeutelten Stadt, aber auf der anderen Seite auch für Hoffnung auf gute Geschäfte.

 

In dieser Atmosphäre des Umbruchs und des Kampfes um Freiheit und Selbstbestimmung versuchen zwei junge Männer – Frieder und Rupprecht – die Liebe von Agathe, einem lebensfrohen und hübschen Mädchen, zu gewinnen. Doch nicht nur die Seherin Ehekirch wird von dunklen Ahnungen heimgesucht …

 

Diese Uraufführung handelt vom ewigen Ringen der Menschen um Frieden und Glück, von der Sehnsucht nach Liebe und Anerkennung und zeigt ihre aufregende Suche, den rechten Weg in dieser schwierigen Zeit zu finden.

Presse